Bei Pfändung der Corona-Soforthilfe kann Pfändungsschutz erlangt werden!

Recht

Nachfolgender Artikel stellt keine Rechtsberatung dar!

Mit Beschluss vom 23.04.2020 – 39 T 57/20 hat das LG Köln, wohl folgerichtig, entschieden, dass ein Selbständiger bei einer auf ein Pfändungsschutzkonto überwiesenen Corona-Soforthilfe nach § 765a i. V. m. § 851 Abs. 1 ZPO Pfändungsschutz erlangen kann. Mithin ist dem Schuldner nach § 765a ZPO die gesamt Corona-Soforthilfe zu belassen bzw. von der Pfändung anzunehmen.
Es sollte demnach bei der Pfändung einer Corona-Soforthilfe unverzüglich beim zuständigen Amtsgericht beantragt werden.

Hierzu sprechen Sie uns, die Haspel Rechtsanwälte, gerne an!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen