Achtung private Nutzung von Dienstfahrzeugen/Belegnachweise Fahrtenbuch

steuer-recht

Der folgende Artikel stellt keine Rechtsberatung dar
Um die Fahrtenbuchmethode bezüglich der Besteuerung eines privat genutzten Dienstwagens in Anspruch nehmen zu können, ist nach § 8 Abs. 2 S. 4 EStG der Belegnachweis für sämtliche insgesamt durch die KFZ-Nutzung entstandene Aufwendungen materiellrechtliche Voraussetzung.
Es bleibt demnach festzustellen, dass der entsprechende Dienstwagennutzer im Rahmen einer Steuerprüfung sämtliche KFZ-Belege (sei es privat, sei es geschäftlich) vorzuhalten hat. Ansonsten droht aufgrund eines erheblichen Mangels die Nichtanerkennung des Fahrtenbuches.
(FG München, Urteil von 16.10.2020 – XIIIK611/19)

Sie haben Fragen? Haspel Rechtsanwälte Kontaktaufnahme.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen